FLACHS
MUSEUM

Be-Greifen, Staunen, Lernen

beecker-flachsmuseum-logo
flachsmuseum-heimatverein-beeck-aussenansicht-800wFlachs zählt zu den ältesten Kulturpflanzen der Menschheit. Sein lateinischer Name linum usitatissimum bedeutet: der sehr Nützliche. Darin kommt die hohe Wertschätzung für den Flachs zum Ausdruck, der als Ölfrucht, Heilpflanze und als Rohmaterial für echtes Leinen dient. Der im Sommer voll in Blüte stehende Flachs war bis vor einigen Jahrzehnten am Niederrhein ein weithin leuchtendes Kennzeichen. Vor allem Beeck, im Volksmund damals als „Flaasbeek“ genannt, galt als bekanntes Zentrum des hiesigen Flachsanbaus.

Der Heimatverein Beeck möchte mit dem Flachsmuseum dazu beitragen, dass diese Tradition nicht in Vergessenheit gerät. In einer ehemaligen fränkischen Scheune, die in den Jahren 1988 – 1990 in Eigeninitiative restauriert wurde, ist die Entwicklung der Flachsverarbeitung von der Aussaat bis zum Weben des Linnen dargestellt. Der jährliche Anbau von Flachs sowie Demonstrationen und eigenes Arbeiten mit den erhaltenen Geräten geben dem Besucher einen Einblick in die Lebens- und Arbeitsbedingungen früherer Generationen.
flachsmuseum-heimatverein-beeck-flachs-425wflachsmuseum-heimatverein-beeck-spinnen-spindel-800wflachsmuseum-heimatverein-beeck-webstuhl-klein-leinen-bespannt-800w

Flachsmuseum

Holtumer Straße 19a
41844 Wegberg
Tel: +49 2434 927614