Vortrag Flachsmuseum „Farbe und Funktion“

Peter Tolksdorf brachte Farbe ins Flachsmuseum

heimatverein-wegberg-beeck-flachsmuseum-vortrag-Farbe-Funktion-web- 003Wieder einmal hatte Beecks gute Stube für einen Vortrag geöffnet. Eingeladen hatte der Heimatverein zu einem farbenfreudigen Thema. Zunächst begrüßte Georg Wimmers die Besucher und den Referenten. Die Vorstellung übernahm dann Kurt van Wersch. Mit seinem ersten Satz, er sei gebürtiger Sauerländer und die gehen ja bekanntlich zum Lachen in den Keller, löste Peter Tolksdorf ein Schmunzeln bei den Zuhörern aus. Er hielt sich dann aber nicht an die Vorhersage, mit seinem kurzweiligen Vortrag gab er einen humorvollen Einblick in Farben sowie deren Funktion.

Gleich zu Beginn startete der erste Laborversuch. Mittels heißem Wasser, ein wenig Farbstoff, Essig und einem Stück weißen Stoff begann die Demonstration des Färbeprozesses. Er packte alles in ein Glas und stellte es beiseite. Am Ende konnte man das Ergebnis deutlich erkennen.

Farbe sei zunächst nur ein Sinneseindruck, so Peter Tolksdorf, der im Zusammenspiel von Licht, Objekt und einem Beobachter für uns Menschen Farbbilder erzeugt. Farbe habe aber auch eine sozialpolitisch, kulturelle Bedeutung. Betrachtet man Farben, kommt ihnen eine unterschiedliche Bedeutung zu. In China ist weiß die Farbe von Trauer. In Korea ist es hingegen rot. Blau ist für unsere Breiten die Farbe der Reinheit. Deshalb gibt es viele Mutter Gottes Bilder mit blauer Bekleidung.heimatverein-wegberg-beeck-flachsmuseum-vortrag-Farbe-Funktion-web- 001

 

Der wohl teuerste Farbstoff ist Purpur. Ursprünglich wurde er aus dem Saft der Purpurschnecke gewonnen. Bei purpur gefärbten Stoffen spricht man vom Stoff der Kaiser und Könige.

Am Ende gab es neben einigen Nachfragen viel Applaus und ein Dankeschön vom Vorsitzenden.