Heimatverein Wegberg-Beeck e.V.

Druck
Ruhe, Entspannung, Erholung: Das ist der Niederrhein. Natur pur. Eine intakte Landschaft zwischen Rhein und Maas, die man förmlich schnuppern kann. Fernab von Hektik und Großstadttrubel. Und doch voller Überraschungen.

Inmitten der Ballungsräume bietet der Niederrhein mit seinen ausgedehnten Wäldern und Fluss- und Seenlandschaften Entspannung pur. Es gibt traumhafte Fotomotive von Sonnenuntergängen an Deutschlands größtem Strom, pittoresken Terrassengärten oder abenteuerlichen Ballonfahrten. Die Kultur-Landschaft ist reich an Schlössern, Burgen und Museen.

Am besten erkunden Sie die Region mit ihren romantischen Innenstädten mit dem Fahrrad. Über 2.000 Kilometer lang ist das gut ausgeschilderte Radwegenetz. Das passende NiederrheinRad lässt sich an über 40 Stationen ausleihen. Übrigens auch als E-Bike. Mit dem Pedelec lässt sich einfach die Sonsbecker Schweiz oder der Elten Berg erkunden. Die unterschiedlichen Flussradwege entlang Rhein, Niers, Rur und Lippe und die überwiegend flache Landschaft lassen sich von Freizeitradlern hervorragend erkunden.

Wandern ist der neue Trendsport. Und auch da hat der Niederrhein einige Highlights zu bieten. Wer auf Schusters Rappen unterwegs ist, kann sich in den Naturparks auf zertifizierten Premiumwanderwegen bewegen. Zudem ist Pilgern angesagt: auf der Spur der gelben Muschel auf dem Jakobsweg etwa, oder zur Marienbasilika nach Kevelaer. Mit rund 800.000 Besuchern jährlich einer der größten Wallfahrtsorte Deutschlands.

Der Niederrhein ist reich an Geschichte. Der LVR-Archäologische Park Xanten zeigt, wie die Römer hier vor 2.000 Jahren lebten. Vom Niederrhein aus nahm auch die Nibelungensaga mit dem Drachentöter Siegfried ihren Lauf und Kaiser Napoleon hinterließ mit dem Wasserweg Nordkanal seine noch heute sichtbaren Spuren.

Große Kunst hat Otto Piene mit der Landmarke „Das Geleucht“ auf der Halde

Rheinpreussen in Moers geschaffen. Von dort oben hat man zudem einen grandiosen Blick über die Weite des Niederrhein. Internationalen Kunstrang genießen auch das Museum Schloss Moyland mit den Werken von Joseph Beuys und die Viersener Skulturensammlung mit Werken unter anderem von Tony Cragg, Mark di Suvero und Wang Du. Im Niederrheinischen Freilichtmuseum reisen Sie zurück in die Vergangenheit und erleben wie die Menschen in der Region von 350 Jahren ihren Alltag gestalteten.

An 365 Tagen im Jahr, denn der Veranstaltungskalender ist voller Highlights. Etwa mit dem Parookaville in Weeze, dem größten Festival für elektronische Musik in Deutschland mit rund 80.000 Besuchern, traditionellen Stadtfesten wie den Hansetagen in Wesel oder dem Straßenmalerwettbewerb in Geldern, den international geschätzten Weihnachtsmärkten oder dem Lichtzauber auf der Halde in Hückelhoven. „So gut. So weit.“: Das ist Niederrhein.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Weitere Informationen findest du auf unserer Datenschutzerklärung.

Schließen